Wesensmerkmale

WESENSMERKMALE DES ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE

Der ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE – Europäischer Weinritterorden – ist ein Institut Privaten Rechts und basiert in seiner Rechtspersönlichkeit auf dem Österreichischen Vereinsgesetz. Die ordnungsgemäße Verfassung ist in den Statuten festgelegt. Der Europäische Weinritterorden verfügt mit derzeit über 25 Ritterordensteilen in vielen Ländern Europas ein vernetztes Freundschafts- und Friedenswerk, wo durch das verbindende Element des edlen Weines echte Freundschaft gelebt wird. Daher wird durch dieses ritterliche Netzwerk Kulturdiplomatie auf hohem Niveau betrieben. In einer Vielzahl an Festveranstaltungen finden die standesgleich verbundenen Ritterlichen Eidgenossen und Eidgenossinnen ein erfüllendes Angebot, um in  elitärer Verantwortung dem edlen Wein, der Weinritterschaft, den Mitmenschen und der Gesellschaft in ehrenamtlicher Weise zu dienen.

  • Die ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE ist nicht nur durch die geographische Ausbreitung und durch den Senatsbezug zur Europäischen Union europäisch, sondern weil die europäische Identität wesentlich von der Weinkultur geprägt wurde und Europa daher als Weinkontinent zu bezeichnen ist.
  • Der ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE hat eine Ritterordenstradition. Die Ritterschaft steht in der Tradition des St. Georg-Ritterordens aus 1273 bzw. 1333 bzw. 1468 und führt diese weiter.
  • Der ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE hat Ämter und Würden. Die Werte aller Ämter und Würden der Ritterschaft gehen bis zum Eisenstädter Konvent zum Hl. Antonius von Padua der Barmherzigen Brüder zurück. Der Konvent, vertreten durch den damaligen Prior, hatte den Vorsitz in der Gründungsnobilität inne und ist als Rechtsperson kontinuierlich im Ritterlichen Senat mit Sitz und Stimme vertreten.
  • Der ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE ist ein Kulturwerk. Die Ritterschaft hat ihre profanen und sakralen Wurzeln in der Bibel. Weiters pflegt sie ein jahrtausende Jahre altes Kulturgut, das nicht nur weit älter ist als das Christentum, sondern kulturprägend und Voraussetzung für die urbane Zivilisation der Menschheit war.
  • Der ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE ist eine christlich-ritterliche Gesellschaft. Die Ritterschaft bekennt sich zu den christlich-ritterlichen Werten und beachtet die gebotene solemne Form in der Nähe der Altäre, da der Wein als höchst geadeltes Produkt zum Symbol Gottes in der Welt erhoben wurde.
  • Der ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE ist ein Weinritterorden. Der Begriff „Weinritterschaft“ enthält sowohl die Wesensmerkmale einer Ritterschaft als auch die des edlen Weines. So gesehen ist die „Europäische Weinritterschaft“ als Weinritterschaft ein Unikat, das weder mit einem kirchlichen Orden noch mit einem souveränen Ritterorden zu verwechseln ist und auch nicht wünscht verwechselt zu werden.
  • Der ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE ist eine Ritterliche Eidgenossenschaft. Alle Mitglieder der Ritterschaft sind durch den Eid auf  Werte,Wein und Land standesgleich verbunden und genießen gemeinsam in gegenseitiger Freundschaft die Früchte des Ritterlichen Werkes, weil der edle Wein Freude und Freundschaft stiftet.

„Wenn wir Freunde sind, ist dies der sicherste Weg zum Frieden!